Infoabend für werdende Väter

Kostenfreie Veranstaltung mit Dipl.Päd.(Univ) Bertram Hollmann von pro familia Augsburg e.V. am 16.05.2018 (19 – 20.30 Uhr)

Die Geburt des ersten gemeinsamen Babys wirft viele neue Fragen für werdende Eltern auf. Um ein wenig Klarheit in die spannende Zeit des Elternwerdens zu bringen, gibt es verschiedene Angebote, wie z.B. Geburtsvorbereitungskurse, Gespräche mit Hebammen oder Beratungsstellen, die auf Familienfragen spezialisiert sind. Meist steht die werdende Mutter im Mittelpunkt der Gespräche und der werdende Vater ist „mit dabei“. Auf der einen Seite ist das verständlich, da für die Frau die Schwangerschaft und Geburt eine weitreichende Veränderung ihrer Lebenssituation bedeutet. Auf der anderen Seite, fehlt es dadurch oft an Gelegenheiten, in denen die persönlichen Anliegen der Männer bzgl. ihrer bevorstehenden Zeit als Vater im Fokus sind. Dies ist aber wichtig, weil Elternschaft für jeden Elternteil spezifische Veränderungen und Fragen mit sich bringt. Dabei ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine besonders herausfordernde Aufgabe für Eltern.

baby-428395_1920.jpg

Auch wenn Frauen immer noch die meiste Zeit in der Familienarbeit leisten, ist die Beteiligung von Männern an Haushaltsarbeit und Kindererziehung längst keine Ausnahme mehr. Mittlerweile beansprucht jeder dritte Vater Elternzeit und bleibt für einige Monate zu Hause, um sich um das Neugeborene zu kümmern. 16% der Väter von Kindern unter sechs Jahren reduzieren ihre Wochenarbeitszeit nach der Geburt ihres Babys um mehr zu Hause sein zu können. Aber wie funktioniert das genau mit Elternzeit und Elterngeld? Welche Fristen müssen beachtet werden und wie läuft die Beantragung ab? Welche gesetzlichen Neuerungen gibt es und was muss alles beachtet werden?

Diese Fragen werden beim pro familia Infoabend für werdende Väter geklärt. Daneben soll auch die Gelegenheit geschaffen werden, sich mit anderen werdenden Vätern auszutauschen und ins Gespräch zu kommen.

Der Infoabend richtet sich an alle Männer, die Vater werden. Wir bitten um eine vorherige Anmeldung unter: augsburg@profamilia.de oder 0821 450 362 20.


Referent_in: Bertram Hollmann
Kosten: kostenfrei (wir bitten um eine Spende)
Anmeldung: begrenzte Teilnehmerzahl

img_1137-1pro familia Augsburg e.V., Hermanstraße 1,  (direkt am Königsplatz), 
Tel. 0821/ 450 362 0 | E-Mail: mediation.augsburg@profamilia.de
Homepage:
www.profamilia.de/augsburg | www.facebook.com/profamiliaAugsburg

Fotonachweis: fotolia.de, pro familia Augsburg e.V.

Mediation | Konflikte fair lösen

Mediation bei pro familia Augsburg e.V. Starten Sie mit einem kostenfreien Informationsgespräch.

Sie können einen Konflikt nicht selbstständig lösen und Gespräche enden immer wieder im Streit? Eine bereits entschiedene Trennung/ Scheidung soll im Guten, mit möglichst wenig Streit, Kosten und emotionalem Schmerz vollzogen werden? Sie sehnen sich nach Frieden in einem Konflikt, möchten jedoch ihre eigenen Bedürfnisse und Interessen gewahrt haben?

Wir erklären Ihnen in unserem kostenfreien, unverbindlichen Informationsgespräch, wie ein Mediationsverfahren eine einvernehmliche Trennung unterstützen kann, ohne sich in gerichtlichen Auseinandersetzungen zu verlieren.

Mediation sorgt für Frieden, so dass alle Konfliktparteien weiterhin gut leben können.

csm_Doppelportraet_Soeren_Peter_____quer_4bc9c2a053

Familien- und Wirtschaftsmediatoren: Jasmin Hirnich | Sören Peter

img_1137-1pro familia Augsburg e.V., Hermanstraße 1,  (direkt am Königsplatz), 
Tel. 0821/ 450 362 0 | E-Mail: mediation.augsburg@profamilia.de
Homepage:
www.profamilia.de/augsburg | www.facebook.com/profamiliaAugsburg

Fotonachweis: fotolia.de, pro familia Augsburg e.V.

Urlaubszeit = Krisenzeit für Paare

Nach einer Umfrage streiten 80% der Paare vermehrt im Urlaub und rund ein Drittel der Scheidungen in Deutschland werden laut einer Statistik nach dem Urlaub eingereicht.

39402d_6371ba8400594ff1bb2524b4d4f37178

Warum kommt es grade im oft heiß ersehnten Urlaub zu Krisen und Streit in der Partnerschaft?

Erklärungen und Tipps, wie Sie mit den Krisen in und nach dem Urlaub umgehen und Ihre Partnerschaft vor dem endgültigen „Aus“ bewahren können, erfahren Sie von Dipl.- Psychologin Lisa Spottke, Paarberaterin bei pro familia Augsburg e.V.. „Urlaubszeit = Krisenzeit für Paare“ weiterlesen

Sich wertschätzen?!

Wenn die Beziehungssprache sich verändert.

1216221988447522_734035110097417_n

Du hörst mir nie richtig zu!

Deine Freunde sind dir viel wichtiger!

Immer muss ich alles alleine machen! 

 

Solche Formulierungen haben die meisten von uns schon oft gehört und bestimmt auch mal selbst ausgesprochen. Sei es im Job, wo der Chef nur das Negative betont. Sei es die beste Freundin, die auf einmal sich verändert und nur noch fordert. Wenn es aber in unserer Partnerschaft nicht mehr stimmt, steht viel Lebensglück auf dem Spiel.

„Verstehen ohne Worte“

In vielen Partnerschaften, beruflich, wie privat kommt es mit der Zeit vermehrt zu unüberbrückbaren Missverständnissen, Enttäuschungen und ergebnislosen Auseinandersetzungen, die für alle Beteiligten oft frustrierend und leidvoll sind. Ein anfängliches „Verstehen  ohne Worte“, weicht dem „wie ist das jetzt schon wieder gemeint“.

workplace-1245776_1920.jpg

„Reden, reden, reden“

Auch wenn dieser Rat jetzt frustriert, bringt es viel und ist die Lösung. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, daß Liebesglück und Kommunikation eng miteinander zusammen hängen. Nichts sagen heißt, sich nicht äußern, bedeutet nichts von seinen Gefühlen, Gedanken preiszugeben. Grade in engen Beziehungen gestaltet sich Kommunikation häufig schwierig, Missverständnisse häufen sich an und irgendwann scheint reden gar nichts mehr zu nützen und Schweigen die einfachere Lösung.

Aus Schweigen wird ein nebeneinander leben, daß immer mehr Distanz schafft, bis sich vielleicht die Frage stellt, was einen noch verbindet. Krisen und Konflikte in Partnerschaften sind ganz normal, doch oft fehlen uns die Kompetenzen Konflikte gut ansprechen und miteinander klären zu können.

„wertschätzend kommunizieren“

Aus Erfahrungen wissen wir, dass Sie durch die wertschätzende Kommunikation (wieder) mehr Verständnis, Verbindung und Glück in Ihrer Partnerschaft gewinnen können. Eine neue und andere Art zu kommunizieren setzt im ersten Schritt voraus, daß ich mir den Schwierigkeiten und Tücken der Alltagskommunikation bewusst werde. In einem weiteren Schritt geht es darum, aktiv eine neue Art von Zuhören und sich Mitteilen zu lernen und in Alltag zu integrieren.

couple-168191_1920.jpg

„Du und ich – ein wir ist durchaus möglich“

Um zu Verständnis trotz unserer Unterschiedlichkeit zu kommen, lohnt es sich genauer auf die Konflikte zu schauen.

  1. Habe ich das jetzt richtig verstanden?
  2. Gibt es eine andere Sichtweise auf dieses Problem?
  3. Heißt „du machst immer“ auch wirklich „immer“?
  4. Habe ich eigentlich schon genug mitgeteilt, um verstanden zu werden?
  5. Gibt es für mich ein Ritual um wieder meine Mitte zu finden, bevor ich die „falschen Worte“ wähle?

„Jetzt etwas tun, den ersten Schritt wagen!“

Kopf hoch – es gibt eine Lösung.

Wertschätzende Kommunikation ist erlernbar und gut in unseren Alltag zu integrieren. Diese wirkungsvolle Methode ändert die innere Haltung. Es hilft Menschen, miteinander wieder in Verbindung zu kommen, ihre Beziehung zu bereichern und die Bedürfnisse beider Partner zu berücksichtigen.

39402d_6371ba8400594ff1bb2524b4d4f37178Lisa Spottke,  Dipl.-Psychologin,  Einzel- und Paarberatung, Coach Wertschätzende  Kommunikation lädt zu einem Informationsabend am Freitag den 05.05.2017 (19-21:30 Uhr)  bei pro familia in Augsburg ein.

Erfahren Sie in mehr zu einer „neuen“ Art zu Kommunizieren und den vielen alltäglichen Missverständnissen. Gehen Sie mit der Erkenntnis nach Hause, dass Sie jetzt und heute etwas ändern können.

 

Anmeldungen zu diesem interessanten Vortrag sind unter augsburg@profamilia.de möglich oder mit diesem Kontaktformular.

Ihre Steffi Polz (s.p.)

___________________________________

cropped-img_11371.jpg





pro familia Augsburg e.V.
Deutsche Gesellschaft für Familienplanung,
Sexualpädagogik und Sexualberatung
Hermanstraße 1
86150 Augsburg

Telefon 0 821-45 03 62 0
Telefax 0 821-45 03 62 10
E-Mail augsburg[at]nospamprofamilia.de

Spendenkonto pro familia Augsburg e.V.
IBAN DE 58 7205 0000 0000 2487 24 | BIC AUGSDE77XXX
Erfahren Sie mehr unter: www.profamilia.de/augsburg

 

© Bild und TextrechteLisa Spottke|pixabay.com|fotolia.de, pro familia Augsburg (OnRed)